Skip to main content

Welche Aufgabe hat ein Fliesenleger?

Die Tätigkeiten und Aufgaben von einem Fliesenleger-/in sind sehr kompakt. Zum Berufsbild Fliesenleger-/in zählen auch Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/innen. Sie verlegen Fliesen, Mosaike und Platten, womit sie Fassaden, Böden und Wände verkleiden. Das geschieht zumeist mit Plattenbelägen aus Glas, Keramik, Natursteinen, aber auch mit Kunststeinen. Ihren Kunden stehen Fliesenleger-/innen in erster Linie beratend bei der Auswahl von geeigneten Wandbelegen und Bodenbelägen, beispielsweise bei Sanierungsarbeiten von Hausfassaden, Terrassen, Schwimmbäder, Küchen und Bäder, zur Seite.

Sauberkeits- und Hygieneaspekte werden dabei genauso berücksichtigt, wie auch gestalterische Aspekte. Ist der Auftrag bestätigt, richten Fliesenleger-/innen die Baustelle ein. Materialberechnungen werden angefertigt, der Untergrund bearbeitet und die Dämmung, als auch Sperrschichten hergestellt. Danach werden die Platten, Mosaike oder Fliesen mit Spezialkleber und Mörtel verlegt und die Fugen aufgefüllt. Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/innen sanieren nicht nur neu Beläge, sondern auch beschädigte und alte Beläge. Mann kann sagen, der Fliesenleger ist dem Bodenleger Beruf sehr ähnlich und wir auch oft von der gleichen Person ausgeübt sofern eine zusätzliche Ausbildung stattfindet.


10 Werkzeuge für den Fliesenleger Alltag

Wasserwaage

Wasserwaagen gehören zur Grundausstattung eines jeden Fliesenlegers-/innen, weil sie als Präzisionswerkzeug eine exakte Ausrichtung ermöglichen. Aus Teakholz oder Leichtmetall, dient sie zum loten und wiegen, aber auch zum Fluchten bei kürzeren Strecken. Sollte man nur eine Wasserwaage besitzen, was bei professionellen Fliesenleger-/innen höchst unwahrscheinlich ist, sollte diese bestenfalls 60 cm lang sein. Mit den kürzeren Wasserwaagen, ist zwar auch möglich unter dem Wannenrand zu loten, dennoch schlechter Unterleglatten auszuwiegen und zu Lehren.

Bleistifte und Zollstock

Sind wichtig für Fliesenleger-/innen, um definierte Abmessungen anzuzeichnen! Fliesenleger Bleistifte sind ebenso für dunkle Fliesenbeläge in hell und farbig erhältlich. Für alle Fliesen, Natursteine, Granitfliesen, Granitplatten, Mosaik, usw. sind wasserfeste Markierungsstifte in schwarz, weiß oder farbig gängige Anzeichenwerkzeuge, während dem Maßnehmen mit einem Zollstock.

Der Fliesenlegerschwamm

Einen Fliesenlegerschwamm benötigt ein/e Fliesenleger-/in, um Werkzeuge, Bodenflächen oder Wände zu säubern bzw. zu reinigen. Der Fliesenlegerschwamm, besteht aus einem speziellen Kunststoffschaum, der extrem reißfest und sehr saugstark ist. Damit bereinigt man hartnäckigste Mörtel- und Spezialkleber und hinterlässt so einen sauberen Arbeitsplatz.

Das Messer

Ein scharfes Messer wird von Fliesenlegern-/innen für verschiedene Anwendungen benötigt.

Werk- und Verlegepläne helfen zwar die Fliesen exakt an Nischen, Vorsprüngen und Ecken anzupassen, doch manchmal wird der Einsatz von einem Messer notwendig, um gewünschte Muster, auch um schwierige Ecken herum, besser ausführen zu können. Als Aussparwerkzeug dient ein Fliesenleger Messer zudem der genaueren Anbringung von Nuten, z. B. in Hartschaum-Bautafeln, bei Leerrohren in der Elektroinstallation und Warmwasserrohre.

Der Baueimer

Fugenmasse, Mörtel und Kleber, werden zumeist in einem 12-Liter Baueimer effizient angerührt. Je nach zu bearbeitender Fläche, sind ebenso Mörtelkübel mit 60 Liter brauchbare Anmischwerkzeuge, aber eigenhändig nicht mehr wegzutragen. Ein Baueimer sollte zwar äußerst stabil sein, dennoch wäre das fliesenlegerMaterialgewicht mit hinzuzurechnen. Deshalb besteht bei sehr billigen, instabilen Baueimer meistens die Gefahr, dass der Eimerboden bricht.

Rührquirl

Ein Rührquirl dient dem/r Fliesenlegern-/in zum anmischen von Fliesenkleber, Nivelliermasse und Maurermörtel und ist der beste verzinkte Mischer für alle gängigen Materialien, wie z. B. Fliesenkleber, Fertigputz, Gipsmasse, Estrich, Betonmörtel, usw. Der Misch- und Rührtechnikerfolg ist sehr stark abhängig von Rührwerk und Rührwerkzeug die optimal aufeinander abzustimmen wären.

Fliesenschneider

Fliesenschneider werden eingesetzt, um Fliesen anzuritzen und zu brechen. Dabei wird unterschieden zwischen einem standardisierten Fliesenschneider, einer Nass-Schneidemaschine, einem Fliesenschneider mit mehr Komfort, Fliesen-Glasschneider, Fliesenschneider mit Laser und Fliesenschneider mit Spezialbeschichtung für präzise Schnitte an Keramik, diese es in vielfältigen Modellausführungen und Größen gibt.

Quast

Der Quast ist ein hilfreiches Werkzeug, der zur Grundierung von Bodenflächen und Wänden dient. In vielerlei Hinsicht ist der Quast stetiger Einsatzbegleiter von Fliesenlegern-/innen. Um Untergründe vorzunässen/vorzubereiten, z. B. bei nicht tragfähigen Untergründen, wie Anstriche entfernen, glatte Flächen aufrauen, sowie Risse aufzustemmen oder zur besseren Haftung, z. B. von Mörtel, werden die Stellen ebenfalls mit einem Quast vorgenässt, usw.

Glättkelle

Mit einer Glättkelle bereiten Fliesenleger-/innen Untergründe vor. Zu dessen Vorbereitungsarbeiten gehören genauso, die Untergründe abzuchecken, auf denen die Platten und Fliesen verlegt werden sollen. Mit einer Glättkelle tragen Fliesenleger-/innen Spachtelmasse oder Putz auf Wände, um die Masse anschließend zu glätten oder zu strukturieren. Bei Sanierungsarbeiten von Wänden, werden so Unebenheiten, Löcher, Fugen und Risse geglättet und gefüllt.

Fliesenzange

Die Fliesenzange wird zum Vergrößern von Löchern und zum ausknabbern im Fliesenbelag eingesetzt. Das Fliesenschneiden gehört zum Verlegen von Fliesen dazu. Entweder ist es notwendig die Fliesen zu teilen, um zu passen oder für die schwierigsten Fälle, kreisrunde Durchbrüche, wie für Heizungsrohre oder Steckdosen, mit einer Fliesenzange ordentlich vorzubereiten. Das an der Fliesenzange befindliche Schneidrad, dient ebenfalls dazu, Fliesen und Glasmosaike anzuritzen.

Fliesenlegerschnur und Fliesenhexe

Sind wichtige Handwerkszeuge, um die Flucht der Fliesenbeläge kontrollieren zu können. Das Werkzeug, Fliesenhexe, aber auch Fliesenlegerecken oder Fliesenecken genannt, besteht meistens aus einer Gummischnur und zwei kleinen Halteblechen. Als richtungsweisende Schnur dient sie als Werkzeug zur genaueren Zielsetzung zur Einhaltung der Fugenflucht, der zu verlegenden Boden- und Wandfliesen.